AKTUELLES

Heuschnupfen

Zur Behandlung des Heuschnupfens mittels Akupunktur gibt es bereits mehrere Studien. Eine Studie weist nach einer 3 jährigen Behandlung (pro Jahr 10 Sitzungen) eine Heilungsquote von 80% und eine deutliche Besserung  der Symptomatik in den restlichen 20% der Patienten. Aus meiner persönlichen therapeutischen Erfahrung kann ich diese Erfolgsansprechrate durchaus bestätigen. Die Häufigkeit der Sitzungen richtet sich nach dem Zeitpunkt des Beginns der Therapie. Am besten ist es, wenn man bereits vor der Heuschnupfensaison im Herbst des vorangehenden Jahres einmal monatlich mit der Akupunktur beginnt. So wird das Immunsystem bereits im Herbst und Winter für das kommende Jahr gestärkt. Aber auch während der laufenden Saison kann auch die Heuschnupfensymptomatik enorm reduziert werden, dann braucht man allerdings etwa zumindest am Anfang 2 – 3 Sitzungen pro Monat. Auch mittels klassischer Homöopathie (nach einer 1-2 Stündigen ausgiebigen Erstkonsultation und herausfinden des konstitutionellen Arzneimittels) lässt dich der Heuschnupfen heilen, zumindest ebenfalls sehr stark reduzieren. Beide Verfahren (Akupunktur und Homöopathie) sind auf den jeweiligen Seiten detaillierter beschrieben.

Pollenflugkalender

Klicken sie hier um zum aktuellen Pollenflugkalender zu gelangen.